Arbeiten mit MSI-Paketen in der Kommandozeile

Last Updated on 2. Juni 2016 by Thomas J. Fehr

Die Abkürzung MSI ist für die Bezeichnung “MicroSoft Installer”. MSI-Pakete können mit dem Kommando “msiexec” installiert, deinstalliert oder repariert werden. Windows Betriebssysteme bieten für diese Operationen eine Laufzeitumgebung mit dem Namen “Windows Installer” an. Dieser Systemdienst entpackt die MSI-Pakete und führt diese aus.

Um die Installation eines Paketes zu starten, wird der Parameter “/i” verwendet. Möchte man verhindern, dass die Installation angezeigt wird, kann dies mit den Paramter “/qn” verhindert werden.

msiexec.exe /i mySetup.msi /qn

Um ein Paket zu deinstallieren, wird der Parameter “/x” verwendet.

msiexec.exe /x mySetup.msi

Weitere Parameter sind in der msiexec Dokumentation zu finden.

Nützliche Links

msiexec Dokumentation
Wikipedia: Windows Installer
Windows Installer XML (WiX)

Ein Gedanke zu „Arbeiten mit MSI-Paketen in der Kommandozeile“

  1. Sehr hilfreich ist auch der Parameter /l*v gefolgt vom Pfad und Namen des Logfiles. Der Kommandozeilen Aufruf sieht dann z.B. folgendermassen aus:

    msiexec.exe /i mySetup.msi /l*v %temp%\myLogfile.log

    So lassen sich Fehler bei der Installation einfach finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.