Esxi: Nützliche Konsolenbefehle

Esxi-Host Starten / Stoppen
Startet den Esxi-Host neu. VM’s werden heruntergefahren.

shutdown –r

Startet den Esxi-Host neu. Achtung:VM’s werden nicht sicher heruntergefahren!

reboot

Fährt den Esxi-Host herunter. Achtung:VM’s werden nicht sicher heruntergefahren!

poweroff


ESXi/ESX 4.x and ESXi 5.x/6.0 shutdown and reboot commands

DCUI in der Shell ausführen


>export TERM=linux
>dcui

  1. Farbeschema ändern (optional ;o)
  2. dcui starten

How to Add a Splash of Remote Color to ESXi Shell

Routingtabelle: statische Routen definieren unter: Windows, Debian Linux und Esxi-Server

Zuletzt aktualisiert am: 02.06.2016

Wenn eine Routingtabelle mit statischen Routeneinträge ergänzt werden soll, was bei einer VPN-Verbindung nötig sein kann, gibt es für die verschiedenen Betriebssysteme einen Befehl „route“. Dieser Befehl ist unter Windows und Linux sehr ähnlich. Der grösste Unterschied ist bei den permanenten Routings.

Einträge in der Rountingtabelle anzeigen:

  • unter Windows
    >route print

    Routingtabelle unter Windows
    Routingtabelle unter Windows
  • unter Linux
    >route

    Routingtabelle unter Linux
    Routingtabelle unter Linux
  • unter Esxi-Server
    >esxcfg-route -l

    Routingtabelle Esxi
    Routingtabelle Esxi

Eintrag in der Routingtabelle erstellen:
Achtung: Wenn das Betriebssystem neugestartet wird gehen die Einträge verloren, da es sich nicht um permanente Einträge handelt.

  • unter Windows
    >route add 192.168.7.0 MASK 255.255.255.0 10.50.147.66
  • unter Linux
    >route add -net 192.168.7.0 netmask 255.255.255.0  gw 10.50.147.66 dev eth0
  • unter Esxi-Server
    >esxcfg-route -a 192.168.7.0 255.255.255.0 10.50.147.66

Eintrag in der Routingtabelle löschen:

  • unter Windows
    >route delete 192.168.7.0 MASK 255.255.255.0 10.50.147.66
  • unter Linux
    >route del -net 192.168.7.0/24  gw 10.50.147.66
  • unter Esxi-Server
    >esxcfg-route -d 192.168.7.0/24 10.50.147.66

Permanenter Eintrag in der Routingtabelle erstellen:
Nach einem Neustart des Betriebssystemes sind diese Einträge wieder in der Routingtabelle vorhanden.

  • unter Windows muss nur der Parameter -p mitgegeben werden, damit dieser Eintrag permanent wird.
    >route add 192.168.7.0 MASK 255.255.255.0 10.50.147.66 -p
  • unter Linux ist es ein wenig aufwändiger, es muss ein Eintrag in der Datei „/etc/network/interfaces“ erstellt werden.
    
    iface eth0 inet static
          address 10.50.147.99
          netmask 255.255.255.0
          network 10.50.147.0
          broadcast 10.50.147.255
          gateway 10.50.147.1
          dns-nameservers 10.50.147.1 10.50.147.2
    
    #hinzufügen der statischen permanenten Route
    up route add -net 192.168.7.0 netmask 255.255.255.0  gw 10.50.147.66 dev eth0
    
  • unter Esxi-Server wird ein Eintrag in der Datei „/etc/sysconfig/static-routes“ erstellt.
    
    #hinzufügen der statischen permanenten Route
    any net 192.168.7.0 netmask 255.255.255.0  gw 10.50.147.66
    

Zum starten der Esxi-Konsole (unsupported modus: left alt key + F1, type: unsupported)

Vmware Knowledge Base: Adding a static route to an ESX host
Esxcfg-Hilfe
Linux: man route