Ich

Hallo und herzlich Willkommen

Mein Name ist Thomas J. Fehr und ich schreibe in diesem Blog regelmässig über Dinge, die mich bei der Arbeit in der Informatik beschäftigen oder einfach interessieren. Mit diesen Beiträgen möchte ich ein paar meiner Erfahrungen und Interessen mit Ihnen teilen.

Etwas ausführlicher…

Thomas J. Fehr
Thomas J. Fehr
Geboren wurde ich am Standort der früheren Befestigung Noviodunos im internationalen Jahr des Kindes. Meine erste Begegnung mit der Informatik war ein IBM-PC, bestückt mit einem 5 1/4 Diskettenlaufwerk, dem Betriebssystem DOS und dem Datenbank- und Textverarbeitungsprogramm F&A. In dieser Zeit habe ich auch meine ersten Codezeilen geschrieben.

Mit einem kleinen Rucksack an Wissen hat also meine Zukunft begonnen. 1996 startete mein Ausflug in eine spannende und sich schnell veränderte Welt, als ich eine Lehre zum Informatiker begonnen hatte. Es war das Jahr, in dem zum ersten Mal ein Mensch, an einem Schachturnier, durch einen Computer bezwungen wurde. An einem schönen Herbsttag, im dritten Ausbildungsjahr, erhielt ich eine Email von einem Freund. Darin war ein Link zu einer noch unbekannten Suchmaschine. Angeblich seien die Suchresultate besser als bei der Konkurrenz. Dies scheint bis heute der Fall zu sein, den diese Suchmaschine ist inzwischen der Marktführer und nicht mehr aus dem Internet wegzudenken. Meine Ausbildung konnte ich trotz der Jahrtausendwende und dem gefürchteten Y2K-Bug erfolgreich beenden. (Anmerkung: Nein, dabei handelt es sich nicht um einen Käfer, der die Welt bedrohte.) In diesem Jahr entstand auch NCS eines meiner ältesten Projekte, welches für das Pflanzencenter Fehr entwickelt wurde und auch heute noch verwendet wird.

Als der Euro in den Umlauf gebracht wurde, habe ich die technische Berufsmaturität begonnen. Beendet habe ich diese als die Mars-Landeeinheit, der Raumsonde Spirit, auf der Marsoberfläche gelandet war und mit der Erforschung des Planeten begann. Nicht nur im Weltall wurde Geschichte geschrieben, mit der Idee eine Austauschplattform für Studenten zu erstellen, gründete ein amerikanischer Student eine noch unbekannte Firma. Diese Plattform wird in den nachfolgenden Jahren zu einem riesigen „Social Network“ ausgebaut.

Weil ich nicht wusste, wie ich die Euphorie um die Fussbal-WM 2006 überstehen sollte, begann ich das Informatik Studium an der Berner Fachhochschule. Die nächsten 4,5 Jahre waren also verplant mit dem Studium, der Arbeit und nicht zu vergessen der Freizeit. ;o) Das Studium endete mit der Bachelor-Thesis Visueller Personenzähler, während Tablet-PCs und Smartphones, angeführt durch einen kleinen Roboter, langsam aber sicher die Menschen eroberten.

In all diesen Jahren durfte ich mit vielen Menschen die Begeisterung für die Informatik teilen, sowie mein Wissen vertiefen und damit den anfänglich kleinen Rucksack wachsen lassen. Ich bin mir sicher, dass noch viele weitere spannende Jahre, in der Informatik, auf uns warten.

Kontaktieren können Sie mich über: