DVD abspielen unter Linux (Ubuntu / Kubuntu)

Zuletzt aktualisiert am: 02.06.2016

Wer unter Linux seine gekaufte DVD anschauen möchte und sich denkt: “Einfach DVD einlegen und anschauen”, der wird schnell feststellen, dass es so nicht funktioniert. Die meisten Multimedia-Dateien können unter Linux ohne Probleme abgespielt werden. Dazu gehören die gekauften DVD’s leider nicht, da sie oft verschlüsselt sind.

Damit eine verschlüsselte DVD gelesen werden kann, braucht es das Paket libdvdcss2. Aufgrund rechtlicher Unsicherheiten ist es in vielen Linux-Distributionen (Ubuntu, Debian usw.) nicht enthalten.

Das Paket kann folgendermassen installiert werden:


sudo apt-get install libdvdread4

Wurde die Installation erfolgreich abgeschlossen muss noch das Installations-Skript ausgeführt werden:


sudo sh /usr/share/doc/libdvdread4/install-css.sh

Konnte auch dieses Skript erfolgreich ausgeführt werden, sollte das Abspielen von DVD’s funktionieren.

Detaillierte Informationen zu Ubuntu und Codecs
Wikipedia: Libdvdcss

18 Gedanken zu „DVD abspielen unter Linux (Ubuntu / Kubuntu)“

  1. Hallo und guten Tag,
    das hat bei mir auch funktioniert. Allerdings spielt der vlc-Player erst einmal nur die Einführung in Endlosschleife. Der button “Film starten” funktioniert nicht. Erst wenn ich im Menü unter Medien –> Medium öffnen–>Startposition Titel3 einstelle–>unten Wiedergabe klicke, dann fängt der Film an. Fehlt mir da noch etwas, damit ich diesen umständlichen Weg nicht gehen muss?
    Beim Video-Player ähnlich kompliziert. Dort muss ich unter –> Datei öffnen –>vob 03 anklicken.
    Vielen Dank schon jetzt für ein Antwort.
    Bernd

  2. Noch eine Ergänzung: ich hatte durch einen Tipp auf ubuntuusers noch
    sudo sh /usr/share/doc/libdvdread4/install-css.sh
    installiert. Kann es daran liegen?
    Vielen Dank!

    1. Hallo Bernd

      Nein, dies wird nicht das Problem sein. Den wie du oben nachlesen könntest, braucht es diesen Befehl. Leider kann ich dir damit nicht weiter helfen. Sollte das Problem bei dir immer noch bestehen, könntest du sicher eine Lösung im VLC Forum finden.

      Gruss und viel Erfolg!

      1. HalloThomas,
        ich hatte gar nicht realisiert, dass es sich bei ubuntuusers um den gleichen Befehl handelt, wie bei dir. Sorry!
        Danke für deine Antwort. Vielleicht liegt es ja auch an dieser bestimmten DVD. Denn wie ich jetzt festgestellt habe, bei einer anderen DVD klappt es problemlos. Ich werde mal im VLC Forum nachschauen.
        Nochmal Danke für deine Anleitung zum anschauen von DVDs. Habe lange nach so einer einfachen Anleitung gesucht. Denn als linux-Neuling habe ich mich da sehr schwer getan, diese Funktion einzurichten. Und ich habe in anderen blogs bzw. Foren nichts gefunden mit dem ich klar kam.
        Viele Grüße
        Bernd

  3. Hallo –
    ich arbeite auch erst seit relativ kurzer Zeit mit ubuntu – deswegen habe ich gar keine Ahnung, wo und wie ich die Paketinstallation ausführen kann. Vielleicht kann mir jemand von euch einen Tipp geben, wo ich z. B.

    sudo apt-get install libdvdread4

    eingeben kann?
    Würde mich riesig freuen, da ich auch gern DVDs anschauen würde…..?

    Viele Grüße
    Catherine

  4. Hallo Thomas,
    ich habe die Befehle wie du oben beschrieben hast ausgeführt und es war dann endlich möglich eine DVD zu gucken, dafür erstmal ein großes Dankeschön.
    Jetzt habe ich aber ein seltsames Problem, den nach jedem Neustart muss die Befehle erneut ausführen um eine DVD zu gucken und auf dauer ist das ziemlich nervig :-/
    Hast du vlt einen Tip wie ich die Befehle dauerhaft in meinem System behalten kann?

    Gruß
    Mark

    1. Hallo Mark

      Wenn du die Installation wie beschrieben ausgeführt hast, sollte das erneute Installieren eigentlich nicht mehr nötig sein … Was für eine Linux Distribution verwendest du den? Hast du dein Linux auf einem Rechner/Laptop lokal installiert oder verwendest du eine LiveCD?

      1. Ich hab vor der Installation von libdvdread4 noch ein anderes Paket installiert, ubuntu-restricted-extras, nachdem ich das gelöscht und kubuntu-restricted-extras installiert hatte funktionierte alles wunderbar.
        Gerade als Anfänger wie ich sollte man nicht einfach alles kopieren, sondern auch ein wenig nachdenken.
        Ich danke dir für deine Anleitung oben, wenn man nicht die Fehler macht wie ich funktioert es alles wunderbar.

        Gruß
        Mark

  5. Hallo Thomas, vielen herzlichen Dank für die Veröffentlichung des kurzen Weges, wie DVD zum Abspielen gebracht zu bekommen. Das habe ich jetzt schon sehr lange (und bis jetzt völlig erfolglos) probiert – und jetzt funktioniert es. DANKE!

  6. Hallo,
    bei mir hat auch der css codec gefehlt. Aber das “sh” nach sudo hat ubuntu (14.0.10) durcheinander gebracht – es funktionierte nicht. Erst als ich eine Anleitung bei Youtube gesehen habe ging es. Ich habe das “sh” nach sudo einfach weggelassen. Dann wurde css installiert und die DVDs laufen problemlos. Einfach bei dem VLC Player STRG und D eingeben, Enter drücken und los gehts. Super!!

  7. Hallo,
    ich habe alles, glaube ich, installiert, aber es funktioniert leider noch nicht. Ich bin ein Neuling auf dem Gebiet Linux und leider kann mir niemand helfen, deswegen auf diesem Weg.
    Wie gesagt ich habe auf dem Terminal alles eingegeben und installiert wie oben beschrieben und auf Enter gedrückt und damit sollte doch alles funktionieren, oder?
    Tut es aber leider nicht.
    Ich hoffe mir kann geholfen werden.
    Gruß
    Jule

  8. Hallo und vielen Dank
    Genau diese 2. Zeile code hat bei mir funktioniert.
    libdvdread4 war bei mir bereits installiert.
    Sonderbar, dass es nicht gleich bei der Installation von Kubuntu geschieht.

    1. Hallo Richard

      Diese rechtliche Frage, kann ich dir nicht beantworten.

      Da in den meisten Ländern keine Softwarepatente existieren, gehe ich persönlich davon aus, dass es legal ist. Wäre es nicht legal, dürfte man wohl auch VLC-Mediaplayer und andere Applikationen nicht installieren oder verwenden.

      Wikipedia: libdvdcss

      Gruss
      Thomas

  9. Hallo Zusammen
    und vielen Dank für die tolle Anleitung. Genau das, was ich schon ewig gesucht habe! Funktioniert tadellos!
    Frohe Festtage und es guets Nöis!

    Renato

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.